Stammesversammlung 2017

Den ganzen Samstag über liefen gestern die Leiterrunde, die Verwaltungsrat- und Mitgliederversammlungen und die Stammesversammlung. Wie ist es im vergangenen Jahr gelaufen? Welche Aktionen haben wir eigentlich geplant und durchgeführt? Auf was können wir zurückblicken? Auf diese Fragen konnten wir sehr positive Antworten geben, denn das vergangene Jahr war wirklich überragend! Wir können als Stamm auf Stufenkonferenzen, unser Stammeswochenende, Pfingsten in Westernohe, die Ferienpassaktion im Sommer, den Jurtenworkshop, Aufräumaktionen im Gelände und der Materialgarage und noch viele viele Abenteuer mehr zurückblicken.
Jedoch ist das, was noch kommt viel spannender: In diesem Jahr wird es noch ein Rover-Kartfahren zusammen mit jungen Geflüchteten geben, es werden wieder Friedenslicht-Aussendungsfeiern stattfinden, und so weiter...
Insgesamt konnten wir in dieser großen Runde ein schönes Jahr reflektieren und uns gemeinsam auf das freuen, was eben in diesem und im nächsten Jahr kommt!

Gut Pfad, euer Stamm St. Marien Nordhorn!

Aufräumaktion in der Materialgarage 2017

Am vergangenen Samstag hieß es für die Leiterrunde einmal klar Schiff machen in der Materialgarage. Einen Tag lang sortierten wir also Unbrauchbares aus, putzten, spülten und sortierten einmal alles neu, sodass wir nun materialtechnisch wieder voll vorbereitet sind für die kommenden Aktionen und Lager.

Die Aktion lohnte sich auch, um den jüngeren Leitern einmal interessantes Equipment näher zu bringen und gleichzeitig die Faszination, die die ein oder andere Ausrüstung doch mit sich bringt weiterzugeben.

Wir sind startklar und bereit für die kommenden Abenteuer!

 

Aktion Zukunftszeit 2017

Im Rahmen der Aktion Zukunftszeit des BDKJ veranstaltete unser Stamm in Nordhorn am Rathaus eine Aktion für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Benachteiligung. Wir sammelten in der Fußgängerzone und am Rathaus bunte Handabdrücke als Zeichen für Toleranz und Vielfalt.

Mit dabei waren auch unser Bürgermeister Thomas Berling, der selbstverständlich mit seinem bunten Handabdruck ein klares Zeichen setzte und unser Pastor Clemens Loth, der es sich nicht nehmen ließ, seinen Handabdruck auf dem großen Banner zu hinterlassen.

Gleichzeitig war unser Leiter Steffen Bültel in Berlin vor dem Kanzleramt, wo das bundesweite Finale der Aktion Zukunftszeit stattdfand. Er vertrat mit einigen anderen Jugendlichen die katholische Jugend in Nordhorn und der Grafschaft Bentheim.

Zukunftszeit-Finale in Berlin:

 

Ferienpassaktion "Spieletag mit den Pfadfindern" 2017

Am vergangenen Samstag fand in unserem neuen Gelände in Hohenkörben die diesjährige Ferienpassaktion unseres Stammes statt. Nachdem unsere Leiter die Jurte aufgebaut, das Feuer entzündet, Wegweiser aufgehangen und alle Spiele vorbereitet hatten, kamen die 35 Kinder um 14 Uhr und versammelten sich am Lagerfeuer. Mit Kennlernspielen starteten wir den Nachmittag, welcher von kleinen Regenschauern begleitet wurde. Wir ließen uns aber davon nicht beeindrucken und fuhren mit einem Monster-Such-Spiel fort. Die Kinder sollten ein Monster finden und sich Merkmale einprägen um später ein "Phantombild" zu erstellen. Im Anschluss gab es eine Trinkpause und "Jubel-Schnickschnackschnuck". Um sich auf einer Karte zurechtfinden zu können spielten wir "Schatzkarte"; hierbei sollten die Kinder versteckte Gegenstände mittels einer Karte des Geländes schnellstmöglich aufsuchen. Während auf der großen Wiese "Brennball" und "Klitzen" gespielt wurde, feuerten einige unserer Leiter den Grill an. Am Lagerfeuer ließen wir dann den Abend gegen 18:30 Uhr bei Wurst und Stockbrot ausklingen, bevor die Kinder um 20:00 Uhr von den Eltern wieder abgeholt wurden. 

Wir hatten einen schönen Nachmittag mit euch und hoffen, euch in unseren Gruppenstunden wiederzusehen!

Gut Pfad!

Pfarrfest in St. Elisabeth 2017

Am vergangenen Sonntag waren wir mal wieder auf dem sehr gut besuchten Pfarrfest der St. Elisabeth-Gemeinde unterwegs. Wir bauten eine unserer Jurten auf und machten mit zahlreichen Kindern unser bekanntes Stockbrot über einem Lagerfeuer. Die Aktion wurde von Groß und Klein gut angenommen und auch das Wetter spielte perfekt mit. Es war wieder einmal ein sehr erfolgreicher und spaßiger Tag für Besucher und Leiterrunde!