Unbekannte verwüsten unser Gelände am 30.03.2007

 

Bisher unbekannte "Vandalen/Randalierer" haben in der Nacht vom Freitag, 30.03.2007, zum Samstag, 31.03.2007, im Gelände eine ungenhemigte Party veranstaltet und dabei die Schwedenhütte schwer beschädigt.

 

Bei der Schwedenhütte

- wurde das Dach (Seite zu den Kleintierzüchtern) zu ca. 1/3 abgedeckt und ca. 60 Dachpfannen zerdeppert,

- sind die Randalierer durch das Dachfenster in die Hütte eingedrungen und haben hierbei die Vergitterung aus ihrer Befestigung heraugetreten (hierbei entstand erheblicher Sachschaden im Bereich des Fensters)

- anschließend wurde das in der Hütte befindliche Werkzeug (u.a. eine Axt) dazu benutzt, die Tür von innen und außen mit der Axt zu öffnen (entsprechend ist die Tür von außen und innen demoliert, von innen total, die Klinke wurde hierbei zerstört). Die Axt wurde anschließend im Feuer verbrannt.

- des Weiteren wurde die linke dreieckige Scheibe der Schwedenhütte von innen zertrümmert

 - ca. 2 Raummeter Holz aus dem Holzlager wurden Osterfeuer-ähnlich verbrannt, wobei ein Telegrafenmast an der Feuerstelle ebenfalls Feuer gefangen hat und auf ca. 1 m Breite zu Hälfte durchgekokelt ist.

 

    

Stammeswochenende Lünne vom 12. - 14.01.2007

 

Es war mal wieder soweit! Lünne stand vor der Tür (!!!) - vom 12.01. bis 14.01.2007 war Megaspaß vorprogrammiert. Endlich ging es los und dann, nicht viel später, waren die Betten auch schon bezogen und DAS Ereignis des Jahres konnte beginnen.

 

Nach dem traditionellen Hot-Dog-Essen wurde sich erstmal kennengelernt, obwohl man sich ja schon (fast) kannte. Mit ein paar schrägen Tönen (Sing-Star) wurde der Abend vollkommen!

 

"Ein schöner Tag..." Das waren die Klänge von Uli´s (geiler) Weckmusik, die uns sanft weckte und uns "sagte", dass es Zeit zum Aufstehen war.

 

Pappmaché, Sport & Spiel und Gipsmasken sind nur ein paar von ganz vielen tollen AG´s, die auch den ganzen Vormittag lang dauerten. Nach dem Mittagessen hatten wir Zeit für ein kleinen Mittagsschlaf, bevor wir ein lustiges Länderspiel spielten.

 

In der darauffolgenden Freizeit übten wir für unsere Beiträge zum "bunten Abend", und unser Stammeskurat Rainer Axmann stellte sich vor und machte mit uns eine aufschlussreiche Feuermeditation.

 

Nach dem Abendessen herrschte große Vorbereitungshektik und dann konnte es bald losgehen!!! Dirk Bach & Hella v. Sinnen stimmten uns in "Extrem Activity" richtig ein! Danach machten die Wildschweine & der Rest von den schwarzen Panthern weiter mit dem Programm"

 

Einige Wildschweine machten noch Versprechen und der Abend wurde mit einem Spiel, von der Assirunde, toll beendet.

 

Am nächsten Morgen, nach dem Packen, Saubermachen und den Abschlussspielen, traten alle -totmüde- die Heimreise an.

 

Nun sitzen wir hier und erwarten sehnsüchtig das nächste Lünne, das bestimmt wieder so super wird.

 

    

    

    

    

    

     

    

    

    

    

 

 Stammeswochenende Lünne vom 12. - 14.05.2006

 

    

    

    

    

    

    

    

    

Friedenslicht am 11.12.2005

 

Stammeswochenende Lünne vom 07.- 09.10.2005

 

    

    

    

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok